Bitcoin.de eröffnet den Handel mit weiteren Coins

Bitcoin.de ist seit 2011 DER deutsche Marktplatz für den Handel mit Bitcoin und Euro. In der Geschichte des Unternehmens aus dem ostwestfälischen Herford dürften August und September 2017 epochenmachende Monate werden: Im Lauf des Augusts nahm die Plattform mit Bitcoin Cash erstmal einen zweiten Coin auf. Seit kurzem wurde auch der Ethereum-Handel hinzugefügt – allerdings noch im geschlossenen Beta-Test.

Als Bitcoin.de im Sommer 2011 den Handel von Bitcoin gegen Euro eröffnete, war dies ein mutiger Sprung ins digitale Neuland. Der Gründer Oliver Flaskämper erhielt in den folgenden Jahren Auszeichnungen als innovativer Unternehmer und wurde zum deutschen Gesicht von Bitcoin.

Sechs Jahre später ist Bitcoin.de eine der weltweit dienstältesten Handelsplattformen für Bitcoins. Viele Mitbewerber sind untergegangen. Doch während Bitcoin.de damit beschäftigt war, den Bitcoin-Euro-Handel zu optimieren und die Sicherheit an den rapide gestiegenen Wert der von der Plattform verwalteten Bitcoins anzupassen, ist die Innovation und Wagnisfreude weitergewandert. Seit 2013 entstanden sogenannte Altcoin-Börsen, auf denen neben Bitcoin eine zunehmende Anzahl von anderen Kryptowährungen gehandelt werden.

“In der Anfangsphase der Altcoins gab es von Seiten der User noch nicht so eine starke Nachfrage,” erzählt ein Mitarbeiter, “der Coin mit der zweithöchsten Marktkapitalisierung war lange Zeit Litecoin, mit großem Abstand zum Bitcoin. Erst mit dem Aufstieg von Ethereum haben wir begonnen, unseren Marktplatz von Single-Coin auf MultiCoin umzustellen.”

Seit etwa 2016 begann der epochale Aufstieg von Ethereum. Mittlerweile steht der Coin fest an zweiter Stelle, hat mit mehr als 20 Milliarden Euro eine Marktkapitalisierung, von der Bitcoin vor gut einem Jahr nur träumen konnte, und verzeichnet an manchen Tagen ein höheres Handelsvolumen als Bitcoin selbst. Zwar hält der für den deutschen Marktplatz namensgebende Coin weiterhin die Krone im Kryptowährungs-Universum – doch mit einem Marktanteil von weniger als 50 Prozent ist die einstige Dominanz von Bitcoin längst Vergangenheit.

Diese Plattenverschiebung auf den Kryptowährungsmärkten machte sich auch in den Anfragen an den Support bei Bitcoin.de bemerkbar. “Immer mehr User haben vehement von uns gefordert, neue Coins aufzunehmen. Mit dem Multicoin-Marktplatz richten wir uns nun nach den Wünschen unserer Kunden,” so der Mitarbeiter.

“An der Multicoin-Plattformen haben wir lange gearbeitet,” ergänzt ein technischer Mitarbeiter, “wir hatten schließlich den Anspruch, die hohe Zuverlässigkeit und den hohen Sicherheitsstandard unserer Plattform einfließen lassen. Die Multicoin-Plattform haben wir schrittweise online gebracht. Seit Ende 2016 haben wir vier größere Systemupdates für die Multicoin-Plattform gefahren, die nach ihrem Launch jeweils intensiv analysiert und stetig weiter optimiert wurden.”

Ein Glücksfall war, zumindest rückblickend, der Zeitpunkt der Bitcoin-Fork. Als sich am 1. August “Bitcoin Cash” abspaltete, war die Arbeit an der Multicoin-Plattform bereits weit fortgeschritten. Nur wenige Tage nach dem Split der Kunden-Bitcoins in BTC und BCH konnte der Handel von “Bitcoin Cash” gegen Euro starten. Nach einer erfolgreichen Phase des Beta-Handels wurde das Währungspaar BCH:Euro offiziell eingeführt – und das Team von Bitcoin.de konnte die Arbeiten am Ethereum-Handel fortsetzen.

Am 31. August twitterte Oliver Flaskämper schließlich begeistert, dass er am Closed Beta Handel mit Ethereum teilnehmen darf.

Damit wird derzeit noch in geschlossenen Kreisen der Euro:Ether Handel getestet. Bald dürfte er in eine offenere Beta-Phase übergehen und dann schließlich offiziell handelbar sein. Dank der nun bestehenden Multicoin-Infrastruktur steht der Einführung neuer Handelspaare nicht mehr viel im Weg. Auch hier wird Bitcoin.de auf die Kunden hören: “Gern richten wir uns auch hier nach den Wünschen der User und der Marktkapitalisierung,” erklärt der Mitarbeiter, “Wir möchten keinen marktengen Coin anbieten, den User später möglicherweise nicht mehr über uns veräußern können.”


Filed under: Deutsch, Marktplatz Tagged: Altcoins, Bitcoin.de, Handel